Lärm- & Schallschutz

Lärm ist gerade in Kitas ein großer Stressfaktor, der bei Kindern und auch Erzieher*innen enorme Auswirkungen auf die physische und psychische Gesundheit haben kann. Die Kommunikation ist oft gestört und die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit stark beeinträchtigt. Lärm in der Kita bzw. laute Situationen wird man nicht komplett vermeiden können, das müssen auch Kinder lernen. Dennoch gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, um eine Lärmreduzierung, insbesondere in den Räumen zu erreichen, z.B. mit schallabsorbierenden Wand- und Deckenelementen, Trennwänden, Teppichen, Flüstertischen, Akustiksofas, Lärmampeln, Kopfhörern oder "Raum in Raum"-Lösungen mit Trennwänden.

Filter
  • Ihr Kitabedarf aus einer Hand
  • Kompetente Beratung
  • Bequeme Bestellung, schneller Versand

Schallschutz im Kindergarten

In der Kita geht es laut her! Kinder rennen herum, spielen, singen und lachen zusammen und gelegentlich gibt es auch den ein oder anderen Streit. Demnach ist es naheliegend, dass ein hoher Lautstärkepegel in Kitas unvermeidlich und in einer gewissen Art auch gewollt ist.

 

Man muss aber auch berücksichtigen, welche negativen Folgen ein fehlender Schallschutz auf die Kinder und das pädagogische Personal hat. Andauernder Kindergarten Lärm verschärft unter anderem das Stresslevel und kann sich auf die Gesundheit aller Beteiligten auswirken. Aus diesem Grund sollten die Gegebenheiten in der Einrichtung regelmäßig reflektiert werden und ein Konzept zum Schallschutz erarbeitet werden.

 

Um einer Reizüberflutung entgegenzuwirken, erweisen sich verschiedene Maßnahmen zum Lärmschutz als hilfreich. Akustikmöbel bieten die Möglichkeit, ohne viel Aufwand Schallschutz im Kindergarten zu implementieren. Akustiksofas und andere Akustikmöbel tragen zu einer Schalldämmung bei, sodass man Bücher aufmerksam lesen oder sich gemeinsam unterhalten kann. Mobile Trennwände, Filzgleiter oder Deckenelemente helfen bei der Schalldämmung und leisten einen Beitrag zum Lärmschutz im Kindergarten. Um Kinder für Lärm im Kindergarten zu sensibilisieren sind Lärmampeln ebenfalls eine kluge Lösung. Hiermit können die Kleinen direkt erkennen, wenn es zu laut ist, und eigenständig den Lärmpegel kontrollieren.

 

Wenn Sie im Kindergarten auf Schallschutz Rücksicht nehmen, profitieren nicht nur die Kinder, sondern auch Sie und Ihre Gesundheit davon.