Bild: iStock / Cunaplus_M.Faba

Licht an – Licht aus: Energie sparen in der Kita

Die Energiekrise ist hoch aktuell und in aller Munde. So bekommen auch Kinder mit, dass sich ihre Eltern viele Gedanken, um das Thema Energie und Energiesparen machen. Kinder wollen Verantwortung übernehmen und etwas tun. Dazu benötigen sie Erwachsene, die sie ernst nehmen und mit ihnen ins Gespräch gehen, ihnen ein gutes Vorbild sind und es schaffen, die komplexen Zusammenhänge unserer Welt für sie verständlich darzustellen.

Aber Energie – ist das nicht zu schwer für Kinder zu verstehen? Und können Kinder etwas mit dem ökologischen Fußabdruck anfangen und sogar etwas tun, damit der eigene Abdruck etwas kleiner wird? In diesem Artikel soll es genau darum gehen und praktische Tipps für die Umsetzung in der Kita, aber auch zu Hause geben.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Beim Thema BNE geht es natürlich auch darum, die Nachhaltigkeitsstrategien (weniger, anders, besser, gerechter) umzusetzen, es geht jedoch vielmehr darum, Kinder in die Lage zu versetzen nachhaltig zu denken und zu handeln und Entscheidungen für die Zukunft selbstständig treffen zu können. Das Thema Energie und Energieverbrauch ist daher „nur“ ein Teilbereich von vielem (der auch viele andere Bereiche wie z.B. Ernährung, Mobilität usw. durchdringt), mit dem wir den Bildungsbereich BNE/ökologische Bildung ansprechen können.

Es ist also ein schöner „Nebeneffekt“, wenn es mögliche Einsparungen im Energieverbrauch gibt. Entscheidend ist jedoch, dass die Kinder die Hintergründe verstehen und etwas an ihrem Verhalten (und dem ihrer Eltern) verändern wollen und dafür auch Handlungsstrategien erfahren.

Was ist eigentlich Energie?

Sie ist immer da, kann sich verwandeln und ist meistens unsichtbar. Für fast alles, was wir täglich tun, wird Energie benötigt, aber wo kommt sie eigentlich her und warum ist es besser, weniger davon zu verbrauchen? Spannende Fragen, die gemeinsam mit Kindern beantwortet werden wollen. 

Energie kann sehr einfach am eigenen Körper erfahren werden. Überlegen Sie einmal mit den Kindern, woher ihre Energie zum Spielen, Toben, Sport treiben, Lernen… kommt. Wir brauchen Energie, die wir über unsere Nahrung erhalten, unser Körper wandelt diese Engie dann um. Unsere Energiespeicher (Batterien) laden wir mit ausreichend Schlaf und Pausen auf. Unser Körper kann aber auch Energie erzeugen, z.B. beim Fahrradfahren. Mit einem Dynamo kann durch die eigene Bewegungsenergie sogar Licht erzeugt und Energie sichtbar gemacht werden. Auch mit Elektronikbaukästen etc. lässt sich Energie sehr anschaulich erklären.

Der ökologische Fußabdruck als Indikator für Nachhaltigkeit

Der ökologische Fußabdruck wird ermittelt, indem unser tatsächlicher Verbrauch von Ressourcen und Fläche in Verhältnis zur Biokapazität der Erde gesetzt wird. Im Idealfall sollte jeder Mensch nicht mehr Ressourcen verbrauchen als die, die ihm zur Verfügung stehen.

Dies Kindern zu verdeutlichen, ist nicht so kompliziert. Kinder verstehen, dass wir nicht mehr von etwas nehmen können als vorhanden ist. Dazu ist es notwendig, mit Kindern den Ressourcenverbrauch zu thematisieren. Woher sollen sie sonst erfahren, dass nicht alles immer und einfach so vorhanden ist, sondern Ressourcen dafür benötigt werden und wenn wir zu viel davon verschwenden, nicht mehr genug für alle da ist und die Natur geschädigt wird?

Ermitteln Sie einmal gemeinsam mit den Kindern ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck (z.B. https://www.fussabdruck.de/ oder arsEdition Verlag Mein ökologischer Fußabdruck) und kommen mit Kindern darüber ins Gespräch. Auch Energie ist nicht einfach da, sondern muss erzeugt werden. Wie wird die Energie erzeugt, die wir verwenden? Mit etwas älteren Kindern können die einzelnen Möglichkeiten thematisiert und bewertet werden.


Nur wie wir uns ernähren, hat einen noch größeren Anteil an unserem ökologischen Fußabdruck als das Wohnen.


Daher ist es spannend, mal als „Energie-Detektiv“ durch die eigene Wohnung oder Kita zu gehen und zu erkunden, wofür überall Energie/Strom verbraucht wird und wo etwas eingespart werden kann.

Hier ein paar einfache und schnell umzusetzende Tipps, um Energie zu sparen:

  • Licht aus, wenn wir aus dem Zimmer gehen
  • Muss das Licht jetzt überhaupt brennen?
  • Energie-Diebe, wie Stand-by-Leuchten aufspüren und ausschalten
  • Duschen statt baden
  • Wasser nicht unnötig laufen lassen (warmes Wasser verbraucht Energie)
  • Türen schließen und Möbel vor Heizkörpern entfernen (auch Wärme braucht Energie)
  • lieber dicke Socken und Pullis anziehen, statt die Heizung aufzudrehen
  • erst überlegen, was benötigt wird, bevor die Kühlschranktür zu lange aufsteht
  • Kochen mit Deckel auf dem Topf
  • Welche elektrischen Geräte können durch Alternativen ersetzt werden (lebenspraktischer Ansatz)?
  • Welche Wege kann ich ggf. mit dem Fahrrad oder zu Fuß bewältigen?
  • Starten Sie einen Projekttag: einen Tag (wo möglich) ohne Strom

 

Weiterführende Fragen wie: "Wieviel Energie steckt eigentlich in meiner Jeans?", Alternative Konsumansätze, Lebensmittelverschwendung u.v.m. ergeben sich oft aus der Auseinandersetzung mit dem Thema Energie und Energieverbrauch.

Wussten Sie, dass es jedes Jahr am letzten Samstag im März die „Stunde der Erde“, aufgerufen durch die Umweltorganisation WWF, gibt? Hier werden alle dazu aufgerufen, für eine Stunde den Strom abzustellen. Auch eine schöne Möglichkeit in der Familie, Alternativen zu Medien wie Fernseher, Computer etc. wiederzuentdecken und ein Brettspiel o.Ä. zu spielen. Diese „Stunde der Erde“ können Sie in der Kita auf einen Wochentag verlegen und die Eltern der Kinder darauf hinweisen. 

Unterstützende Materialien zum Thema finden Sie unter in unserer Kategorie Nachhaltige Kita.

"Dies (Ökologischer Fußabdruck) Kindern zu verdeutlichen, ist nicht so kompliziert. Kinder verstehen, dass wir nicht mehr von etwas nehmen können als vorhanden ist."

Über die Autorin:

Peggy Bresnik, freiberufliche Referentin mit den Schwerpunkten Bildung und Erziehung der frühen Kindheit und Kitamanagement sowie Coach für Einzelpersonen und Teams

Nachhaltigkeit in der Kita

Alle ansehen

Weitere Beiträge

Pädagogische Konzepte

Von Fröbel bis zum Situationsansatz- Was passt am besten zu uns? ...

Der Kita-Morgenkreis

Wofür steht der Morgenkreis und wofür wird er genutzt? ...

Spielen mit Naturmaterialien

Der Einsatz von Naturmaterialien im Kindergarten kann sehr sinnvoll sein. ...

Umgang mit Wasser in der Kita

Tipps und Anregungen für den Umgang mit Wasser in der Kita. ...

Gestaltung der Essenssituation in der Kita

Wie kann man die Essenssituation in der Kita optimal gestalten? ...

Das grüne Kitazimmer

Das Außengelände der Kita bietet tolle Gestaltungsmöglichkeiten. ...

Mobile und flexible Raumgestaltung

Der Raum als dritter Erzieher. Aber was heißt das eigentlich? ...

Nachhaltige Kita - Wie kann das gehen?

Wie können mit den Fragen zur Umwelt in der Kita umgegangen werden? ...

Inklusion in der Kita leben

Was ist Normalität in einer so bunten Menschheit, wie in der wir leben? ...

Vorschulerziehung in der Kita

Vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung des Vorschulunterrichts. ...

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt die bekannte Geschichte des Jesuskind ...

Kinder kreativ Fördern

Es gibt mehr als nur einen Weg, um Kinder kreativ zu fördern ...

Kulturbewusste Pädagogik in der Kita

Interkulturelle Kompetenzen bilden die Basis für eine wertvolle Erziehung ...

Fasching mit Kindern

Fasching ist mehr als nur ein Fest! Finden Sie heraus warum ...

Projekte in Kitas

Verstehen, wie mit Projekten in Kitas Lernprozesse unterstützt werden ...

Urbanes Gardening

Mithilfe von Urbanem Gardening, die Natur wieder in die Städte bringen ...

Spielen und Lernen mit Loose Parts

Kleine Dinge werden zu großen Schätzen. Ideen für das Spielen mit Loose Parts ...

Portfolioarbeit in der Kita

Mithilfe von Portfolios Kinder pädagogisch optimal unterstützen ...

Reggio Pädagogik

Was versteht man eigentlich unter Reggio Pädagogik? ...

Kooperation

Die Kita, der perfekte Ort, um Kooperationsfähigkeiten weiterzuentwickeln ...

Langlebigkeit ist nachhaltig

Ist Nachhaltigkeit wirklich immer teurer? ...

Taktile Wahrnehmung in der Kita

Nimm die Welt mit Deinen Füßen wahr ...

Stifte, Farben & Co.

Mit einem reichhaltigen Angebot an Farben können Kinder noch viel mehr ausdrücken ...

Heute bin ich im Büro

Selbstständiges und lebenspraktisches Experimentieren Lernen ...

Musik & Kreativität

Musikalische Früherziehung in der Kita ...

Trinken in der Kita

Vor lauter Abenteuern, vergessen Kinder in der Kita oft genug zu Trinken ...

Ostern mit Kindern

wärmende Sonnenstrahlen laden wieder ein, in die Natur zu gehen ...

Themen- und Projekttische für Kinder gestalten

Stell doch mal ein Thema „lecker“ in den Mittelpunkt ...

Forschen & Entdecken

Kinder sind schon sehr früh an naturwissenschaftlichen Phänomenen interessiert ...

Fenstergestaltung in der Kita

Jeder Tag öffnet dir tausend Fenster zu tausend Augenblicken der Freude ...

Plätze für Erzieher:innen

Nicht nur schön und bequem, sondern auch notwendig. ...

Mit Kindern die Jahreszeiten erleben

Das Kinderlied „Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still“ kennt sicher jedes Kind ...

Das Sommerfest im Kindergarten

Im Jahreskreis gibt es viele schöne Höhepunkte in der Kita, ein ganz besonderer ist jedoch das Sommerfest ...

Emotionale Entwicklung bei Kindern

In der Welt von Kindern finden fast täglich viele erste Male, ...

zu allen Beiträgen