Bild: Eigene Aufnahme

Ein- und Ausblicke – Fenstergestaltung in der Kita

„Jeder Tag öffnet dir tausend Fenster zu tausend Augenblicken der Freude.“

Dieses Zitat von Andreas Tenzer gefällt mir im Zusammenhang mit der Gestaltung der Fenster in Kindertagesstätten besonders gut. Es verdeutlicht anschaulich wie wertvoll ein unverstellter Ausblick und deren Möglichkeiten auf die Wahrnehmung der Umwelt sind.

Fenster bieten auf vielfältige Art und Weise Ein- und Ausblick und sie leisten einen wesentlichen Beitrag für die sinnliche (Aus-)Wirkung von Räumen. Eine Beleuchtung mit großen, wenn möglich bodentiefen Fenstern schafft eine natürliche Atmosphäre, die einen Eindruck von der Außenwelt ermöglicht. Zum einen werden das Wetter, die damit verbundenen natürlichen Lichtverhältnisse und deren Stimmung in den Raum transportiert. Zum anderen bieten die Fenster aber auch Schutz und die Betrachter:in kann sicher im Trockenen oder im Schatten dem Treiben draußen folgen.

„Guck Plätze“

Das Geschehen draußen vor den Fenstern kann gut und mit etwas Abstand beobachtet werden: wie. z.B.

  • Baustellen
  • Müllautos
  • spielende Kinder im Garten
  • Eltern, die ihre Kinder bringen oder abholen
  • Tiere
  • das Geschehen im Flur oder Nebenräumen
  • uvm.

Durch die Beobachtung sind die Kinder unmittelbar beteiligt, ohne selbst direkt im Geschehen stehen zu müssen. Sie können sich besser orientieren und somit entscheiden, ob sie auch in den Garten, den Flur oder Nebenraum gehen möchten oder weiter in der Beobachterposition bleiben möchten. Außerdem ergeben sich Impulse, die in das eigene Spielgeschehen aufgenommen werden können. Schaffen Sie also bewusst „Guck-Plätze“ mit Kissen, Bodenkissen, Matten o.Ä., auf denen es sich die Kinder gemütlich machen können und von hier aus ihre Umwelt betrachten können. Auch für die Gestaltung von Ritualen und Übergängen in Ihrem Alltag können z.B. besondere „Winke-Fenster“ unterstützend sein.

Perspektivwechsel

Setzen Sie auch ab und zu mal einen Beobachtungsfokus mit einem oder mehreren auf das Fenster geklebten Rahmen oder „Gucklöchern“ in verschiedenen Höhen und Farben (z.B. transparente Fensterfolien oder „Insektenaugenfolien“). Hiermit regen Sie die Kinder an, an dieser Stelle etwas aus einer anderen Perspektive oder in einer anderen Farbe zu beobachten.

Licht und Schatten

Fenster bieten eine wunderbare Möglichkeit, um mit den Phänomenen „Hell & Dunkel“ und „Licht & Schatten“ zu experimentieren. Platzieren Sie Gegenstände so in den Fenstern, dass sie durch die natürliche Lichteinstrahlung Schatten auf dem Boden oder Mobiliar bilden. Oder gestalten Sie mit transparenten Fensterfolien verschiedene Formen im Fenster, die farbige Schatten bilden. Regen Sie den Forscherdrang der Kinder an, in dem Sie z.B. Stifte und Papier zum Abmalen der Schatten und weitere Gegenstände wie Farbbausteine, transparente farbige Plexiglaselemente, Kristalle, Spiegelelemente, Tücher u.v.m. in der Nähe der Fenster für die Kinder anbieten. Unterstützende Materialien können z.B. Bilder, Postkarten, Bücher o.ä. von Schattendarstellungen, bunten Fenstern usw. sein.

„Schillernden Aquarien“

In der Reggio Pädagogik wird besonders auf die Raumgestaltung (Der Raum als dritte:r Erzieher:in) wert gelegt. Hier wird oft von Schillernden Aquariengesprochen. Auch hier geht es um Ein- und Ausblicke. Fenster bieten ebenso Einblick in die pädagogische Arbeit in Ihrer Kita. Eltern können z.B. in der Eingewöhnung ihres Kindes oder in Übergangssituationen einen Einblick in die Tätigkeiten und den Alltag ihres Kindes erhalten, ohne es durch ihre Anwesenheit abzulenken. Diese Beobachtungsmöglichkeit schafft Vertrauen und Sicherheit in Ihre pädagogische Arbeit.

Außenwirkung

Die Gestaltung der Fenster Ihrer Einrichtung verschafft Außenstehenden einen Eindruck in Ihre pädagogische Bildungsarbeit. Dekorieren Sie die Fenster nicht der Deko wegen mit „kindlichen“ Motiven, sondern schaffen Sie einen Einblick und Verbindung zu den Bildungsthemen der Kinder (z.B. Blick ins Atelier oder Malwände, Kunstwerke, Bauwerke, aktuelle, beliebte Bücher etc.). Natürlich können die Fenster auch von den Kindern selbst mit ihren Motiven und Themen gestaltet werden. Hierfür können Fensterfolien, -kneten oder -malstifte zum Einsatz kommen.

"Fenster bieten auf vielfältige Art und Weise Ein- und Ausblick und sie leisten einen wesentlichen Beitrag für die sinnliche (Aus-)Wirkung von Räumen."

Über die Autorin:

Peggy Bresnik, freiberufliche Referentin mit den Schwerpunkten Bildung und Erziehung der frühen Kindheit und Kitamanagement sowie Coach für Einzelpersonen und Teams

Passende Produkte

Weitere Beiträge

Pädagogische Konzepte

Von Fröbel bis zum Situationsansatz- Was passt am besten zu uns? ...

Der Kita-Morgenkreis

Wofür steht der Morgenkreis und wofür wird er genutzt? ...

Spielen mit Naturmaterialien

Der Einsatz von Naturmaterialien im Kindergarten kann sehr sinnvoll sein. ...

Umgang mit Wasser in der Kita

Tipps und Anregungen für den Umgang mit Wasser in der Kita. ...

Gestaltung der Essenssituation in der Kita

Wie kann man die Essenssituation in der Kita optimal gestalten? ...

Das grüne Kitazimmer

Das Außengelände der Kita bietet tolle Gestaltungsmöglichkeiten. ...

Mobile und flexible Raumgestaltung

Der Raum als dritter Erzieher. Aber was heißt das eigentlich? ...

Nachhaltige Kita - Wie kann das gehen?

Wie können mit den Fragen zur Umwelt in der Kita umgegangen werden? ...

Inklusion in der Kita leben

Was ist Normalität in einer so bunten Menschheit, wie in der wir leben? ...

Vorschulerziehung in der Kita

Vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung des Vorschulunterrichts. ...

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt die bekannte Geschichte des Jesuskind ...

Kinder kreativ Fördern

Es gibt mehr als nur einen Weg, um Kinder kreativ zu fördern ...

Kulturbewusste Pädagogik in der Kita

Interkulturelle Kompetenzen bilden die Basis für eine wertvolle Erziehung ...

Fasching mit Kindern

Fasching ist mehr als nur ein Fest! Finden Sie heraus warum ...

Projekte in Kitas

Verstehen, wie mit Projekten in Kitas Lernprozesse unterstützt werden ...

Urbanes Gardening

Mithilfe von Urbanem Gardening, die Natur wieder in die Städte bringen ...

Spielen und Lernen mit Loose Parts

Kleine Dinge werden zu großen Schätzen. Ideen für das Spielen mit Loose Parts ...

Portfolioarbeit in der Kita

Mithilfe von Portfolios Kinder pädagogisch optimal unterstützen ...

Reggio Pädagogik

Was versteht man eigentlich unter Reggio Pädagogik? ...

Kooperation

Die Kita, der perfekte Ort, um Kooperationsfähigkeiten weiterzuentwickeln ...

Langlebigkeit ist nachhaltig

Ist Nachhaltigkeit wirklich immer teurer? ...

Taktile Wahrnehmung in der Kita

Nimm die Welt mit Deinen Füßen wahr ...

Stifte, Farben & Co.

Mit einem reichhaltigen Angebot an Farben können Kinder noch viel mehr ausdrücken ...

Heute bin ich im Büro

Selbstständiges und lebenspraktisches Experimentieren Lernen ...

Musik & Kreativität

Musikalische Früherziehung in der Kita ...

Trinken in der Kita

Vor lauter Abenteuern, vergessen Kinder in der Kita oft genug zu Trinken ...

Ostern mit Kindern

wärmende Sonnenstrahlen laden wieder ein, in die Natur zu gehen ...

Themen- und Projekttische für Kinder gestalten

Stell doch mal ein Thema „lecker“ in den Mittelpunkt ...

Forschen & Entdecken

Kinder sind schon sehr früh an naturwissenschaftlichen Phänomenen interessiert ...

Plätze für Erzieher:innen

Nicht nur schön und bequem, sondern auch notwendig. ...

Mit Kindern die Jahreszeiten erleben

Das Kinderlied „Januar, Februar, März, April, die Jahresuhr steht niemals still“ kennt sicher jedes Kind ...

Das Sommerfest im Kindergarten

Im Jahreskreis gibt es viele schöne Höhepunkte in der Kita, ein ganz besonderer ist jedoch das Sommerfest ...

Energie sparen

Die Energiekrise ist hoch aktuell und in aller Munde. ...

Emotionale Entwicklung bei Kindern

In der Welt von Kindern finden fast täglich viele erste Male, ...

zu allen Beiträgen