Bild: Adobe Stock / Alexandr Vasilyev

Projekte in Kitas - Denkende Erfahrungen

Was ist Projektarbeit für mich? Begleiten von Lernprozessen, die die Kinder bestimmen, gemeinsames, lustvolles und ganzheitliches Lernen und Entdecken, sich gemeinsam auf den Weg machen und etwas miteinander schaffen, selbertun, der spannende Anfang von einem eventuellen Ende, eine Schatzkiste, eine spannende Reise, ein Tor zur großen weiten Welt…

Setzt man sich mit dem Projektbegriff auseinander, gibt es vielseitige Aussagen. Viele verschiedene Bildungsaktivitäten, Angebote bis hin zu Programmen werden als Projekt bezeichnet. Die Projektarbeit unterscheidet sich jedoch stark von pädagogischen Angeboten und erst recht von Programmen. Um eine Grundlage für gelungene Projektarbeit zu schaffen, ist es zunächst wichtig, ein gemeinsames Verständnis „Was ist Projektarbeit für uns und worauf begründet sich unser Handeln?“ zu entwickeln. Entscheidend ist unser Bild vom Kind, unser Bildungsverständnis, unsere pädagogische Konzeption und unser Verständnis von Partizipation. 


Die heutige Praxis des Lernens in Projekten ist besonders durch die amerikanischen Reformpädagogen John Dewey und William H. Kilpatrick geprägt worden und hat sich sehr weiterentwickelt. Dewey prägte dabei den Begriff der "denkenden Erfahrung". Erfahrung werden als Prozess und zugleich Ergebnis der aktiven Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt verstanden. Der Erfahrungsaufbau von Kindern ist in hohem Maß geprägt durch die Selektivität ihrer Interessen und ihrer emotionalen Beteiligung. Aus diesen Überlegungen lassen sich folgende Elemente für die Gestaltung von Projekten ableiten:

  • Kinder gewinnen Wissen über die soziale und gegenständliche Welt durch situationsbezogenes Handeln und die Reflektion der Wirkungen ihres Handelns.
  • Der enge Zusammenhang von Aktion und Reflektionen wird nur bei emotionaler Beteiligung (Neugier, Interesse, Wünsche, Zielorientierung, auch Hartnäckigkeit) wirksam. [vgl. Knauf, T. 2003]


„Kinder haben 100 Sprachen.“ (L.Malaguzzi). Kinder drücken sich auf sehr vielfältige Art und Weise aus. Für den Erwachsenen ist es nicht immer leicht zu verstehen, was Kinder mit ihren Ausdrucksformen mitteilen oder auch für sich erfahren möchten. Die genaue Beobachtung und der Dialog mit dem Kind, sind daher unerlässlich, um hinter die Themen und Motivation von Kindern zu blicken und daraus Projekte mitzugestalten. Ebenso wichtig ist es, vielfältige bereichsübergreifende Ausdrucksmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen, aus denen Kinder auswählen, selbstständig forschen und ihre Erfahrungen in größeren lebenspraktischen Zusammenhängen einbetten können. 

Ein Projekt in der Kita ist offen geplant und wird gemeinsam von Kindern und Erwachsenen gestaltet. Die Dauer von Projekten wird in den verschiedenen pädagogischen Konzepten unterschiedlich definiert und reicht von wenigen Stunden bis zu dem Zeitpunkt, wo die Kinder nicht mehr weiterforschen möchten. Unterbrechungen sind möglich. Durch „Erinnerungsspuren“ wie z.B. „Sprechende Wände“ oder ähnliche Projektdokumentationen können Kinder, auch „Quereinsteiger“ jederzeit wieder einsteigen. So verrückt es sich anhört, am besten ist es, wenn die Erzieher:innen „keine Ahnung“ von diesem Thema haben. Denn erst so können sie sich neugierig und forschend mit auf diese Entdeckungsreise der Kinder begeben. Die Rolle der Pädagog:innen ist eine forschende, assistierende und dokumentierende, um die Erfahrungsschritte für die Kinder sichtbar und nachvollziehbar zu machen. Gemeinsam wird das Thema vielseitig und arbeitsteilig untersucht und erforscht; die dabei auftretenden Frage- und Problemstellungen werden identifiziert und gemeinsam kreative Lösungswege gesucht und entwickelt, was sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. 


Bei uns finden Sie unterstützende Materialien und Spiele für Projekte in Kitas.


Zentrales Kennzeichen von Projekten ist daher ihr Ablauf in mehreren Phasen:

  • Projektfindung und -klärung (Initiierungs- und Einstiegsphase)
  • Projektplanung und -durchführung mit Reflexion der Lernprozesse (Vorbereitungs- und Durchführungsphase)
  • Projektabschluss und -reflexion (Präsentations- und Evaluationsphase)
  • Evtl. Weiterführung [vgl. Reichert-Garschhammer, E., 2012]

Kinder gewinnen Wissen über die soziale und gegenständliche Welt durch situationsbezogenes Handeln und die Reflektion der Wirkungen ihres Handelns.

Über die Autorin:

Peggy Bresnik, freiberufliche Referentin mit den Schwerpunkten Bildung und Erziehung der frühen Kindheit und Kitamanagement sowie Coach für Einzelpersonen und Teams

Quellenangabe: 

Knauf, T. 2003, Projekte in der Reggio-Pädagogik

https://www.kindergartenpaedagogik.de/fachartikel/paedagogische-ansaetze/moderne-paedagogische-ansaetze/1067

Reichert-Garschhammer, E., Gelingende BayBEP-Umsetzung in Kitas: Schlüssel Projektarbeit Ein Positionspapier der AG Projektarbeit im Ko-Kita-Netzwerk Bayern, begleitet durch das IFP Konzeption und Redaktion

Projekte im Kindergarten

Alle ansehen

Weitere Beiträge

Pädagogische Konzepte

Von Fröbel bis zum Situationsansatz- Was passt am besten zu uns? ...

Der Kita-Morgenkreis

Wofür steht der Morgenkreis und wofür wird er genutzt? ...

Spielen mit Naturmaterialien

Der Einsatz von Naturmaterialien im Kindergarten kann sehr sinnvoll sein. ...

Umgang mit Wasser in der Kita

Tipps und Anregungen für den Umgang mit Wasser in der Kita. ...

Gestaltung der Essenssituation in der Kita

Wie kann man die Essenssituation in der Kita optimal gestalten? ...

Das grüne Kitazimmer

Das Außengelände der Kita bietet tolle Gestaltungsmöglichkeiten. ...

Mobile und flexible Raumgestaltung

Der Raum als dritter Erzieher. Aber was heißt das eigentlich? ...

Nachhaltige Kita - Wie kann das gehen?

Wie können mit den Fragen zur Umwelt in der Kita umgegangen werden? ...

Inklusion in der Kita leben

Was ist Normalität in einer so bunten Menschheit, wie in der wir leben? ...

Vorschulerziehung in der Kita

Vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung des Vorschulunterrichts. ...

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt die bekannte Geschichte des Jesuskind ...

Kinder kreativ Fördern

Es gibt mehr als nur einen Weg, um Kinder kreativ zu fördern ...

Kulturbewusste Pädagogik in der Kita

Interkulturelle Kompetenzen bilden die Basis für eine wertvolle Erziehung ...

Fasching mit Kindern

Fasching ist mehr als nur ein Fest! Finden Sie heraus warum ...

Urbanes Gardening

Mithilfe von Urbanem Gardening, die Natur wieder in die Städte bringen ...

Spielen und Lernen mit Loose Parts

Kleine Dinge werden zu großen Schätzen. Ideen für das Spielen mit Loose Parts ...

Portfolioarbeit in der Kita

Mithilfe von Portfolios Kinder pädagogisch optimal unterstützen ...

zu allen Beiträgen