Bild: iStock / Rawpixel

Urbanes Gardening in der Kita

Wer Freude am Gärtnern hat, für den gibt es nichts Schöneres und Entspannteres, als im Garten zu sein, nach Herzenslust zu graben, sähen, pflanzen, pflegen, ernten… und natürlich sich an der Blütenpracht und den selbstgezogenen Kräutern, Gemüse, Beeren… zu erfreuen. Es ist wie eine Abenteuerreise voller kleiner Wunder. Hier kann ungehemmt in der Erde gebuddelt und herumgestochert und mit Wasser geplantscht werden. Aber steckt auch Bildung im Gärtnern? Hier ergibt sich ein Lernfeld, in dem sich ungeahnte Möglichkeiten für die Bedürfnisse der Kinder, die Welt mit eigenen Händen zu begreifen, zu verstehen, zu durchdringen und uneingeschränkt Erfahrungen zu machen, eröffnen. Neues auszuprobieren, etwas allein gemeinsam mit anderen, mit den eigenen Händen zu schaffen, fördert aktiv Kreativität, Resilienz, Lösungs- und Methodenkompetenz, bewusste Naturerfahrungen und Verständnis für komplexe Zusammenhänge in der Natur. Kinder können selbstständig und hautnah Natur erleben und ein Bewusstsein für sich in der Umwelt entwickeln. Und spätestens, wenn die Kinder ihren ersten Beitrag für das gemeinsame Frühstück aus dem eigenen Garten beitragen können, ist Gemüse lecker, und gesunde Ernährung macht plötzlich Spaß. 

Um Kinder für das Thema Natur und Garten zu begeistern, braucht es nicht viel. Wer selbst Freude am Gärtnern oder einfach Lust auf das Thema hat, wird die Kinder mit seiner Euphorie und Begeisterung anstecken und motivieren. Mit der Zeit wird sich zeigen, welche Kinder ebenso begeistert sind und wer eher ab und zu mal vorbeischaut. Es gibt unzählige Fragen, die Kinder bewegen, die mit dem Gärtnern verbunden werden können. Machen Sie die Kinder neugierig mit zum Beispiel einem Buch über das Gärtnern, neuen kindgerechten Gartenutensilien, dem Anlegen von Hochbeeten, Bepflanzen von Kübeln und Töpfen, einem Projekt zum Anziehen von Pflanzen, Minigewächshäusern, dem Beobachten von Insekten und Kleintieren, dem Wahrnehmen von Veränderungen in der Natur auf Spaziergängen, einem Ausflug in eine Gärtnerei, eine Schrebergartenkolonie, zu einem Urban-Gardening-Projekt in der Nachbarschaft oder zum Ernten bei einem Bauernhof in der Nähe, Naschen, Probieren und Stibitzen lassen… Ideen und Anlässe gibt es unzählige, sie bergen immer die Chance, Lust auf mehr zu machen. 

Finden Sie passende Produkte zum Thema Urban Gardening bei uns!


Denken Sie senkrecht

Nicht jede Kita hat ein großes Außengelände oder einen Kitagarten. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Zum Gärtnern braucht es nicht unbedingt viel Platz, sondern mehr Kreativität. Überall findet sich ein Plätzchen: 

  • Auf Balkonen oder Terrassen
  • An Geländern in Blumenkästen
  • Auf Fensterbänken und Treppenstufen
  • In Hochbeeten, Pflanzkübel und -töpfen, Pflanzsäcken, Kräuterspiralen … 
  • Pflanzampeln, Pallettenbeete, bepflanzte Zäune, Pflanzpyramiden (Etagenbeete), Rankenhilfen … schaffen Platz nach oben. 
  • Als Pflanzgefäß eignet sich vieles, neben Kübeln, Töpfen … können Dosen, Gummistiefel, Rinnen, Palletten, Tetrapacks, Reifen, Kisten, Säcke … bepflanzt werden. 


Gerade in Städten wird der Platz für die Natur immer mehr eingeschränkt. Auf der anderen Seite wächst das Bedürfnis nach grünen Auszeiten, Bewegung an frischer Luft und dem Wunsch, selbst Obst und Gemüse anzubauen. Urbanes Gardening, das Gärtnern in der Stadt, bringt die Natur wieder in die Städte und bietet eine schöne Möglichkeit, schon die Kleinsten an Natur und Gartenarbeit heranzuführen. Sie können hier sowohl die Pflanzen von der Aussaat bis zur Ernte, als auch Tiere beobachten und so aktiv ein Bewusstsein und Dankbarkeit dafür und für sich selbst entwickeln. Nutzen Sie auch Möglichkeiten außerhalb der Kita: kleine Flächen im Stadtgebiet oder Brachflächen am Stadtrand, die zum urbanen Gardening freigegeben werden, Gemeinschaftsgärten, Pflanzflächen um Stadtbäume, Schrebergärten … oder übernehmen Sie eineBaumpatenschaft.

Tipps für das Gärtnern mit Kindern: 

Bereits früh im Jahr, wenn es draußen noch zu kalt für viele Pflanzen ist, kann auf der Fensterbank schon einmal vorgezogen werden. Alte Verpackungen eignen sich super als Pflanzgefäße (Tetrapacks, Gemüsekisten, Blechdosen, Eierkartons, Joghurtbecher, u.v.m.) Schauen Sie sich einmal mit den Kindern gemeinsam in ihrer Kita um, was eignet sich noch als Anzuchtgefäß?

  • Achten Sie auf kindgerechte Gartengeräte und stabile Kleidung (Gartenhandschuhe)!
  • Achten Sie darauf, nur ungiftige Pflanzen anzubauen!
  • Sähen und Pflanzen Sie „Insektenwiesen“ und bauen Insektenhotels!
  • Achten Sie auf bienenfreundliche Blumen (z.B. Ringelblumen, Kresse, Wicken, Flockenblumen, Sonnenblumen ...)!
  • Es gibt kein Unkraut. Löwenzahn, Kresseblüten, Gänseblümchen u.v.m. lassen sich Sirup, Suppen, Salate etc. zaubern.
  • Pflanzen Sie „Naschbäume“ mit kleinwüchsigen Beerensträuchern und Obstbäume, damit es schnell sichtbare Erfolge gibt und die Kinder besser an die Früchte gelangen können!
  • Legen Sie einen Komposthaufen an!
  • Fragen Sie Experten und besuchen Fachbetriebe, Bauernhöfe, Kleingärtner, die ihr Wissen gerne an die Kinder weitergeben!
  • Beziehen Sie die Eltern in diesen Bereich mit ein!


Legen Sie im Team fest, wer diesen Bildungsbereich übernehmen möchte und planen dies fest in der Jahresplanung ein.

Viel Spaß und Erfolg beim Ausprobieren!

" Urbanes Gardening, das Gärtnern in der Stadt, bringt die Natur wieder in die Städte ... "

Über die Autorin:

Peggy Bresnik, freiberufliche Referentin mit den Schwerpunkten Bildung und Erziehung der frühen Kindheit und Kitamanagement sowie Coach für Einzelpersonen und Teams

Urban Gardening

Alle ansehen

Weitere Beiträge

Pädagogische Konzepte

Von Fröbel bis zum Situationsansatz- Was passt am besten zu uns? ...

Der Kita-Morgenkreis

Wofür steht der Morgenkreis und wofür wird er genutzt? ...

Spielen mit Naturmaterialien

Der Einsatz von Naturmaterialien im Kindergarten kann sehr sinnvoll sein. ...

Umgang mit Wasser in der Kita

Tipps und Anregungen für den Umgang mit Wasser in der Kita. ...

Gestaltung der Essenssituation in der Kita

Wie kann man die Essenssituation in der Kita optimal gestalten? ...

Das grüne Kitazimmer

Das Außengelände der Kita bietet tolle Gestaltungsmöglichkeiten. ...

Mobile und flexible Raumgestaltung

Der Raum als dritter Erzieher. Aber was heißt das eigentlich? ...

Nachhaltige Kita - Wie kann das gehen?

Wie können mit den Fragen zur Umwelt in der Kita umgegangen werden? ...

Inklusion in der Kita leben

Was ist Normalität in einer so bunten Menschheit, wie in der wir leben? ...

Vorschulerziehung in der Kita

Vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung des Vorschulunterrichts. ...

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt

Die Weihnachtsgeschichte für Kinder erzählt die bekannte Geschichte des Jesuskind ...

Kinder kreativ Fördern

Es gibt mehr als nur einen Weg, um Kinder kreativ zu fördern ...

Kulturbewusste Pädagogik in der Kita

Interkulturelle Kompetenzen bilden die Basis für eine wertvolle Erziehung ...

Fasching mit Kindern

Fasching ist mehr als nur ein Fest! Finden Sie heraus warum ...

Projekte in Kitas

Verstehen, wie mit Projekten in Kitas Lernprozesse unterstützt werden ...

Spielen und Lernen mit Loose Parts

Kleine Dinge werden zu großen Schätzen. Ideen für das Spielen mit Loose Parts ...

Portfolioarbeit in der Kita

Mithilfe von Portfolios Kinder pädagogisch optimal unterstützen ...

zu allen Beiträgen